Schwimm-Talent Louis Dramm holt nächsten Meistertitel in Berlin - Postschwimmverein Leipzig e.V.
May 31 2019

Bergfest bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin und auch am dritten von insgesamt fünf Wettkampftagen konnten Leipzigs Schwimmtalente mit Medaillen glänzen. Für das Highlight sorgte der in der Elsterstadt trainierende Dresdner Louis Dramm.

Über die 200m Freistil schwamm der 17-Jährige in 1:51,35 Minuten souverän zum Sieg und fuhr damit erneut eine deutliche persönliche Bestleistung ein. Nach seinem Triumph über die 400m Lagen und Silber über die 100m Freistil war es für Dramm bereits die dritte Medaille in Berlin.

In den weiteren Finals schnappten sich die Leipziger Nachwuchsasse jeweils zweimal Silber und Bronze. Über die 100m Rücken wurden die beiden SSG-Schwimmer Sascha Macht (2006 – 1:04,83) und Jeremy Colin Pfeiffer (2001 – 0:57,29) jeweils Deutsche Vize-Meister. Ludwig Müller (SVV Plauen) steuerte über die 50m Brust als Dritter im Jahrgang 2001 in 29,81 Sekunden eine Bronzemedaille bei. Gleiches gelang über die 100m Rücken der Leutzscherin Lisa Marie Berentzik (2005 – 01:05,60).

In den Finals über die 50m Brust waren zudem Anna Schneiderheinze (5. – 2002 SSG Leipzig – 0:33,68) und Elisa Darleen Piehler (7. – 2003 SSV Leutzsch – 0:34,51) im Einsatz. Über die 100m Rücken gelang Julia Mäder (5. – 2002 – SSV Leutzsch – 01:04,48), Amrei Marius le Prince (6. – 2002 – SSG Leipzig 01:06,27), Kevin Kuske (2004 – SSG Leipzig 01:02,30) und Jeanna Vu (7. – 2004 – SSG Leipzig 01:06,51) sowie Konstantin Mieth (8. – 2004 SSV Leutzsch – 01:02,82) der Sprung in die Endläufe.

Bevor es in die abschließenden beiden Wettkampftage geht, haben die Leipziger Nachwuchsschwimmer damit insgesamt bereits 17 Medaillen auf dem Konto und sind auf dem besten Weg, das Vorjahresergebnis (20 Medaillen) zu übertreffen.

Zurück