SSG-Nachwuchs schwimmt unter Deutschlands Top Ten - Postschwimmverein Leipzig e.V.
January 31 2018

Die Nachwuchsschwimmerinnen der SSG Leipzig haben am Wochenende beim Bundesfinale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend (DMSJ) in Wuppertal einen starken neunten Platz eingefahren. Im Vergleich zum Vorkampf kletterten die SSG-Mädels, für die schon die Qualifikation zum Bundesfinale eine faustdicke Überraschung war, noch einmal um zwei Plätze. Die Gesamtzeit in den insgesamt fünf auf dem Programm stehenden Staffelevents konnte das SSG-Team um fast eine halbe Minute auf 23:18,75 Minuten verbessern. „Es war eine super Mannschaftsleistung mit allen Facette“, resümiert Trainer Mike Baumann. Besonders stark präsentierten sich die jungen Damen des Jahrgangs 2006 über die 4x100m Freistil und die 4x50m Schmetterling. Jeweils Platz sechs gab es über diese Strecken gegen die bundesweite Konkurrenz. „Für die Mannschaft war es eine tolle Erfahrung in einer absolut fantastischen Location“, so die Einschätzung von Mike Baumann nach den beiden Wettkampftagen in der Wuppertaler „Schwimmoper“. Am kommenden Wochenende ist direkt schon wieder Teamgeist gefragt, diesmal sind aber die „Großen“ an der Reihe. Die Damen der SSG Leipzig greifen in der 2. Bundesliga der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften an. Die Herren sind in der sächsischen Landesliga am Start.

Das D-Jugend-Team der SSG Leipzig beim Bundesfinale in Wuppertal:

Karla Braband, Elisabeth Freigang, Nina Hirsch, Helen Hoppe, Selina Müller, Jette Prüfer, Nele Prüfer.
Trainer: Mike Baumann

Zurück