SSG-Youngster Jonas Clauß schwimmt unter die Top Fünf Deutschlands

June 24 2022

Am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften in Berlin konnte Jonas Clauß mit einem fünften Platz über die 800m Freistil für das Ausrufezeichen des Tages aus Leipziger Sicht sorgen. Zudem setzte sich Yannis Willim auf Rang 6 über die 100m Brust und auch die jungen Damen Aaliyah Schiffel und Antonia Schirmer zeigten in ihren Finals eine kämpferische Leistung.  

Jonas Clauß hat in diesem Jahr einen echten Lauf. Nachdem er bereits bei der Deutschen Jahrgangsmeisterschaft vor ein paar Wochen zu starken Zeiten flog, verkaufte er sich nun in der offenen Klasse ebenfalls teuer. Über die 800m Freistil schwamm der 18-Jährige in 8:20,76 Minuten zu einem starken Platz fünf. Wenn man bedenkt, dass er in diesem Jahr sogar schonmal schneller unterwegs war, kann man sehr gespannt sein, was sich der junge Mann in Zukunft eventuell noch um den Hals hängen lassen kann – auch wenn es heute selbst mit Bestzeit nicht zu eine Medaille gereicht hätte. 

Über die 100m Brust machte Yannis Willim ein überzeugendes Rennen und schwamm sich in 1:03,27 Minuten auf Rang sechs. Über seine Paradestrecke, die 200m Brust, wird er morgen auf den Block steigen. Seine Leistung über die 100m lassen bereits Gutes ablesen auf dem Form-Barometer. Daher schauen wir uns morgen gespannt an, was er nach Wende zwei und drei noch aus sich raus holen wird. 

In ihren B-Finals schwammen sich heute Aaliyah Schiffel und Antonia Schirmer jeweils auf den 14. Rang. Für Antonia stand nach ihren 100m Rücken eine schöne Bestzeit von 1:04,76 Minute zu Buche. Aaliyah Schiffel konnte ihre Zeit aus dem Vorlauf noch ein kleines bisschen steigern. Am Ende steht bei ihr ein ordentliches Rennen und eine Zeit von 1:12,48 Minuten zu Buche. 

Morgen greift dann auch der Deutsche Rekordhalter David Thomasberger ins Wettkampfgeschehen ein. Über seine Paradestrecke, den 200m Schmetterling ist der Olympia-Schwimme

Zurück