31. Internationales Herbstmeeting in St.Johann in Tirol 2011 - Postschwimmverein Leipzig e.V.
September 14 2011


Der
Postschwimmverein Leipzig e.V. nahm zum 18. Mal am Herbstmeeting in
St.Johann/Tirol teil. Unsere 53 Teilnehmer umfassende Mannschaft traf hierbei
auf die Konkurrenz von 24 Vereinen aus Österreich, Schweiz und Deutschland. Die
Anreise erfolgte bereits am Freitag, 02.09.2011. Bei herrlichem Wetter
entwickelte sich in dem idyllisch, zwischen dem Kitzbühler Horn und Wilden Kaiser,
gelegenen 50m Freibecken eine sehr erfolgreichste Teilnahme. Diesmal gingen von
unseren Sportlern wieder 3 Aktive für die SSG Leipzig an den Start. Leider war
Juliane Reinhold wegen des Berufseinstieges verhindert.

 

An
der Medaillenvergabe waren wir mit 41 Gold-, 29 Silber- und 24 Bronzemedaillen
beteiligt. Damit belegte die Mannschaft in der Gesamtwertung wie in den
vergangenen Jahren den ersten Platz. Unsere jüngsten Sportler waren an der
Medaillenvergabe wiederum sehr gut vertreten. Dies zeigt die hervorragende
Nachwuchsarbeit unter der Leitung von Mario Rudolph. Die vier Staffeln über
4x50m Lagen mix und 4x50m Freistil mix in den jeweiligen Altersklassen wurden
mit 3x Gold und 1x Silber gemeistert.

 

Vom
Veranstalter wurden 20 Mehrkampfpokale vergeben. Insgesamt errangen unsere
Sportler elf dieser Pokale! Die begehrten Mehrkampfpokale (alle 50 bzw. 100m
Strecken) verteidigten gegenüber dem letzten Jahr:

 

Nele
Ivenz JG 2002

Marie
Pietruschka (SSG Leipzig) JG 1995

Oskar
Noack JG 2002

Michelle
Zehmisch JG 2000

 

Neu
gewannen einen Mehrkampfpokal:


Marvin
Lanzke JG 2002

Christian
Schneiderheinze JG 1998

Annalena
Willner Jg 2003

Olivia
Zacharias JG 1996

Maximilian
Zehmisch Jg 2003

Tommi
Wolst (SSG Leipzig) JG 1996

Tanja
Johne Jg 1998

 

Besonders
erwähnenswert sind die Leistungen unserer jüngsten Sportlerin Seraphine
Statovci Jg. 2004. Sie schwamm die 50m Rücken in 47,40 und die 50m
Schmetterling in 50,86 und gewann diese Wettkämpfe, obwohl sie mit dem Jahrgang
2003 zusammen gewertet wurde.

 

Dank
auch diesmal an unsere Physiotherapeutin Franka Dahlke. Viel Sportler nahmen
diesen Dienst sehr gerne in Anspruch, so dass Franka ständig ausgebucht war.
Leider konnten wir am Samstag früh unseren traditionellen 0. Wettkampf nicht
auf der Sommerrodelbahn absolvieren, der TÜV hatte sie gesperrt. Als Ersatz
wurde Minigolf gespielt.

 

Herzlichen
Glückwunsch und Dank allen genannten und ungenannten SchwimmerInnen für das
2.beste Abschneiden aller Zeiten in St. Johann!


Zurück