3x SSG Leipzig bei Olympia: Marek Ulrich für Tokio nominiert! - Postschwimmverein Leipzig e.V.
Juni 30 2021

Das SSG-Trio für Tokio ist perfekt! Nach wochenlangem Warten und Hoffen hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am Dienstag auch Marek Ulrich für die Spiele in Japan nominiert. Nach Marie Pietruschka und David Thomasberger ist der Rückenschwimmer damit der dritte Athlet der SSG Leipzig, der bei den Olympischen Spielen 2021 an den Start gehen wird.

„Ich bin natürlich voll happy, dass ich auch mit dabei bin“, so Ulrich. Die Nominierung kommt zwar etwas verspätet, aber nicht unerwartet. Der 24-Jährige hatte bei der Olympia-Qualifikation in Berlin im April über die 100m Rücken die Norm des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) knapp verpasst, aber die internationale Qualifikationszeit des Weltverbands unterboten. Diese berechtigt nach internationalen Regeln für einen Start bei Olympia. Der DSV schlug ihn daher beim DOSB für eine Einzelfallnominierung vor. „Seit ich in Berlin aus dem Wasser gestiegen bin, habe ich gehofft dass es doch noch klappt“, meinte Ulrich, der aus diesem Grund auch im Training weiterhin Vollgas gegeben hat. 

Unter anderem war er vor Kurzem noch an der Seite von David Thomasberger im Höhentrainingslager in Spanien. “Beim Training habe ich die ganze Zeit voll durchgezogen, um auch David zu helfen. Dass der Aufwand sich nun auch für mich gelohnt hat, macht mich glücklich. Natürlich werde ich in Tokio mein Bestes geben.“

Damit setzt Marek Ulrich auch seinen beeindruckende Comeback-Story fort. 2018 hatte der damals in Halle trainierende Nationalschwimmer noch als amtierender Deutscher Meister überraschend seine Karriere beendet. Doch auch dank seines Freundes David Thomasberger zog es ihn dann fast zwei Jahre später zurück ins Wasser. Das Comeback im Wettkampfpool gab Ulrich im Februar 2020 bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, wo er seinem neuen Team von der SSG Leipzig direkt zum Aufstieg in die erste Bundesliga verhalf. Seitdem gelang es ihm Stück für Stück an das alte Leistungsniveau anzuknüpfen und dieses nun 2021 sogar zu übertreffen.

Auf der Zielgeraden nach Tokio können die drei Leipziger Schwimmer dank der positiven Nachrichten nun den Fokus noch einmal schärfen. Während Marek Ulrich und David Thomasberger in der hiesigen Uni-Schwimmhalle ihre Bahnen ziehen, bereitet sich Marie Pietruschka an ihrem Trainingsstandort Neckarsulm auf Tokio vor. Am 11. Juli aber wird das Leipziger Trio wieder beisammen sein. Dann hebt der Flieger zum Vorbereitungstrainingslager nach Japan ab.

In der kommenden Folge unseres Podcasts „SSGeht nach Tokio“ werden wir am Sonntag ausführlich mit Marek Ulrich über die Olympia-Nominierung sprechen und auf die verbleibenden Tage bis zum Abflug nach Japan schauen! Der Podcast ist sowohl auf Spotify als auch iTunes zu finden.

DSC04374.JPG
Zurück