Post Schwimmer holen Meistertitel bei Jung und Alt - Postschwimmverein Leipzig e.V.
Dezember 5 2017

Die Leipziger Schwimmer haben ein intensives Wettkampfwochenende hinter sich. Der Nachwuchs räumte beim „Schwimmfest unter dem Tannenbaum“ in Riesa und beim Landesentscheid der Deutschen Jugend-Mannschaftsmeisterschaften in Dresden ab. Die Routiniers der Leipziger Schwimmfamilie sorgten bei den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Masters in Bremen mit zahlreichen Titeln und sogar Deutschen Rekorden für Furore. Besonders die jungen Athleten der SSG Leipzig in den Jahrgängen 2006 und 2007 hatten ein volles Programm auf dem Plan stehen. Am Samstag holten die SSG-Talente insgesamt zehn Medaillen beim Schwimmfest unter dem Tannenbaum in Riesa – für Nachwuchsathleten so etwas wie die Sächsischen Meisterschaften der jungen Jahrgänge. Dabei feierte Sascha Macht (Jg. 2006) von der SSG Leipzig einen Hattrick über die 50m Rücken (34,30), 50m Freistil (30,25) sowie 200m Lagen (2:39,39) und wurde damit Mehrkampfsieger in seiner Altersklasse. Sein Teamkollege Julius-Richard Schüller (2007) gewann Gold über die 50m Brust (43,82). Am Sonntag ging es für die Nachwuchsschwimmer direkt weiter nach Dresden zum Landesentscheid im Deutschen Mannschaftswettbewerb der Jugend. Hier konnten die SSG-Teams der Jahrgänge 2006/2007 sowohl bei den Damen als auch Herren auf den dritten Platz schwimmen. In Riesa waren währenddessen am selben Tag die jüngeren Athleten im Einsatz. Hier wurde Armin Hesse mit Siegen über die 50m Rücken, 50m Freistil und 100m Lagen Mehrkampfsieger im Jahrgang 2009. Zudem standen Clemens Hartung, Ben Bodusch und Sanamea Glatzel im Jahrgang 2008, sowie Niels Hacker (alle vom Post SV) im Jahrgang 2009 auf dem Siegerpodest. Während der Nachwuchs zum Jahresabschluss noch einmal alles aus sich herausholte, waren auch die „Senioren“ der Leipziger Schwimmfamilie im Einsatz. Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Bremen holten die Athleten vom Post SV Leipzig insgesamt 20 Medaillen, davon zwölf Goldene. Für Highlights sorgte dabei Heike Händel, die in der AK 55 sowohl über die 50m Schmetterling (32,17) als auch über die 100m Schmetterling (1:14,40) neue Deutsche Rekorde aufstellen konnte.

Zurück