Schwimmnachwuchs setzt Glanzlichter zur Adventszeit

December 10 2018

Mit etlichen Bestzeiten und vielen Medaillen haben sich die Leipziger Nachwuchsschwimmer am Wochenende selbst ein paar vorzeitige Weihnachtsgeschenke gemacht. Beim „Schwimmfest unterm Tannenbaum“ in Riesa gab es insgesamt mehr als ein Dutzend Siege für die Talente aus Leipzig. Dabei räumte Sascha Macht von der SSG Leipzig im Jahrgang 2006 kräftig ab. Bei dem inoffiziell als Landesmeisterschaften der jungen Altersklassen geltenden Wettkampf entschied er die 50m Rücken, Schmetterling und Freistil sowie die 200m Lagen für sich. Damit gewann das SSG-Talent auch klar den Mehrkampf in seinem Jahrgang. Clemens Hartung (Post SV, 2008) und Julius-Richard Schüller (SSG, 2007) glänzten mit Siegen über die 50m Schmetterling bzw. Brust. Für Julius-Richard Schüller gab es am Ende zudem Platz zwei in der Mehrkampfwertung. Nachdem die Schwimmer des Leipziger Landesstützpunktes am Samstag bei 85 Starts für satte 80 persönliche Bestzeiten sorgten, waren am Sonntag dann die ganz jungen Athleten im Alter von acht und neun Jahren an der Reihe. Hier konnte unter anderem die junge DHfK-Schwimmerin Kiara Barkawitz Siege über die 50m Delphinbeine, 100 Lagen sowie 50m Rücken holen und Arnim Hesse vom Post SV belegte im Mehrkampf des Jahrgangs 2009 Platz drei. In der Endabrechnung konnten mit der SSG Leipzig (3.), dem Post SV (7.) und dem SC DHfK (9.) drei Leipziger Teams im Medaillenspiegel der „Tanne“ unter den Top Ten landen. Und die heiße Adventszeit hat gerade erst begonnen. Ab Donnerstag stehen für die Spitzenathleten des Leipziger Stützpunktes die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin auf dem Programm. Auch hier wollen die Schwimmer aus der Elsterstadt noch einmal glänzen.

Zurück