SSG-Schwimmerin Pietruschka mit Medaille und Finaleinsatz beim EM-Debüt - Postschwimmverein Leipzig e.V.
August 12 2018

Insgesamt acht Medaillen fischten die deutschen Schwimmer bei den Europameisterschaften in Glasgow aus dem Pool. Auch Marie Pietruschka von der SSG Leipzig bringt Edelmetall mit nach Hause.

Bei ihrem Debüt in der deutschen Schwimm-Nationalmannschaft verhalf sie der 4x200m Freistilstaffel zum Finaleinzug, wo das Team später Platz drei belegte. Da auch Vorlaufschwimmer mit Medaillen geehrt werden, durfte sich auch die Elsterstädterin über eine Plakette freuen.

Auch in ihrem ersten großen internationalen Finale durfte sich die 23-Jährige beweisen. Als Schlusschwimmerin der 4x100m Freistilstaffel gab es EM-Platz Acht für Pietruschka. Mit ihrem Einzelstart über die 200m Freistil, bei dem sie in 2:00,50 Minuten auf Platz 20 landete, war sie zwar nicht ganz happy. Trotzdem zog sie ein positives Fazit ihrer ersten EM-Teilnahme, bei der sie insgesamt immerhin fünfmal an den Start gehen durfte:

„Ich bin froh diese erste Erfahrung bei einem internationalen Wettkampf gemacht zu haben und bin echt zufrieden mit den Leistungen. Es war sehr sehr schön“, meint die Psychologiestudentin, die wir in den kommenden Jahren hoffentlich regelmäßig im Nationalteam sehen dürfen.

Bildnachweis: SSG Leipzig

Zurück