SSGeht nach Tokio – Teil 4: In vier Wochen wird’s ernst | mit Marie Pietruschka - Postschwimmverein Leipzig e.V.
Juni 29 2021

So langsam kann man Tokio schon am Horizont sehen. In vier Wochen  springt die Leipzigerin Marie Pietruschka als Teil der 4x100m Freistilstaffel das erste Mal bei Olympischen Spielen ins Wettkampfbecken. Dort muss alles passen, um sich zusammen mit den anderen drei Damen fürs Finale zu qualifizieren. In unserer neusten Podcastfolge von „SSGeht nach Tokio“ beamen wir uns deshalb mit Marie mental schonmal auf die Startbrücke. Wir bekommen spannende Einblicke über ihr Verhältnis zu den anderen Staffelschwimmerinnen, die bis zur Qualifikation noch ihre Konkurrentinnen waren. Wir sprechen über ihre große Leidenschaft, die Fotografie, und ihren Weg als Leistungssportlerin, der nicht immer ohne herausfordernde Steilkurven verlief. 

Ein Freund von Steilkurven dürfte unser Sponsor der dieswöchigen Folge sein. Das Autohaus Jentzsch bietet sowohl für Kurven-Enthusiasten als auch für den eher gemütlichen Cruiser die passende KfZ-Auswahl. Nicht mit dem Auto sondern mit dem Flugzeug ging es für Marie vor anderthalb Wochen aus der spanischen Sierra Nevada zurück nach Neckarsulm. Höhenluft schnuppert sie aber weiterhin. Nacht für Nacht schläft Marie in einem Höhenzelt. Dieses ist an einen Generator angeschlossen, der in der Lage ist Höhenverhältnisse ähnlich wie in der Sierra Nevada zu simulieren. So ganz ohne ist das Schlafen in der Höhenkammer nicht, aber im Training läuft es für Marie derzeit so gut wie nie. Die ansteigende Form stimmt positiv auf das was kommt. Zudem hat Marie in der Vergangenheit gezeigt, dass sie im Wettkampf in der Lage ist ihre Leistungen zuverlässig abzurufen. Die souveränen Auftritte bei der WM in Gwangju 2019 und der EM 2018 in Glasgow, wo sie zusammen mit dem Team die Bronze-Medaille holte, unterstreichen ihre Wettkampf-Affinität. Das war jedoch noch nicht immer so. Noch 2017 hatte sie überlegt die Schwimmbrille an den Nagel zu hängen, weil ihre Leistungen zwar gut waren, jedoch fehlte ihr immer wieder das nötige Prozent, damit auch internationale Events in Reichweite gelangen. „Es war erst im Januar 2018 als ich im Training gemerkt habe, dass da richtig was geht. Da bin ich Zeiten geschwommen, wo ich mir dachte ‚Was ist denn jetzt los?‘ Das war richtig gut und von da an hat sich bei mir einfach die nötige Gewissheit aufgebaut“, sagt Marie verdient stolz über ihr Durchhaltevermögen. Sie hat nie daran gezweifelt, dass sie das nötige Talent hat für die nationale Spitze. Erst schaffte sie es über die Kurzbahn, dann im Training und im Frühjahr 2018 dann auch auf der Langbahn, sich und anderen zu zeigen, dass sie auf die Startbrücken dieser Welt gehört. 

Den Fokus behielt sie bei alldem jedoch nicht nur beim Schwimmen, sondern im wahrsten Sinne auch mit der Kamera. Schon seit Jahren geht sie nebenher ihrer Leidenschaft, der Fotografie nach. Mit ihrem künstlerischen Auge fängt sie besonders gern Ausdrücke von Emotionen von Menschen ein. So etwa bei der WM in Gwangju, als Marie auf der Tribüne bei Florian Wellbrocks WM-Sieg über die 1500m Freistil die kochenden Gemüter des Nationalteams einfing. Auch in Tokio wird sie ihre Kamera wohl wieder dabei haben. Wir sind gespannt auf die Einblicke in das „Team D“ in der Olympia-Schwimmhalle. Bis dahin muss sie allerdings noch einige Bahnen ziehen. Wir werden sie dabei natürlich begleiten. 

Die komplette neue Folge kann hier gehört werden:

Über den Sponsor:

Als Service-Vertragspartner für die Marken Audi, VW und VW-Nutzfahrzeuge bieten wir unseren Privat- sowie Geschäftskunden seit mittlerweile mehr als 30 Jahren den bestmöglichen Service rund um dessen Fahrzeuge. Aber auch unsere Kunden mit Fahrzeugen anderer Hersteller sowie der Marke Ligier/Microcar, die man ab 15 Jahren mit dem Moped Führerschein fahren darf, sind bei uns herzlich willkommen. Neben dem kostenlosen Hol- und Bring-Service profitieren unsere Kunden von zahlreichen exklusiven Zusatzleistungen. Auch im Schadenfall sorgen wir als Unfallspezialist, dass Ihr Fahrzeug wieder komplett hergerichtet wird! Auch im Verkauf von Neu- / Gebraucht- / Jahres- / EU-Fahrzeugen sowie Kleinstfahrzeugen von Ligier/Microcar sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie! Auf uns können Sie sich verlassen!

Bild Marie Pietruschka: Joseph Kleindl

image002.jpg
Zurück