Thomasberger schwimmt zum Triple - Schäffner feiert Meisterpremiere - Postschwimmverein Leipzig e.V.
December 17 2018

Mit zwei weiteren Titeln haben sich die Leipziger Schwimmer bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften einen goldenen Abschied aus Berlin beschert. Über die 100m Lagen machte David Thomasberger in 52,95 Sekunden seinen Hattrick perfekt. Der 22-Jährige von der SSG Leipzig (Post SV) hatte in den zurückliegenden Tagen bereits die 200 und 400m Lagen gewonnen sowie Silber über die 200m Schmetterling geholt

Für die Überraschung des Tages sorgte Michael Schäffner vom SC DHfK im letzten Finale der Meisterschaften. Über die 50m Rücken schnappte der Vize-Europameister der Junioren in 23,84 Sekunden dem Titelverteidiger Andreas Wiesner aus Berlin den Sieg um neun Hundertstel vor der Nase weg. Für Schäffner war es nach Silber über die 100m Rücken sowie jeweils Bronze über die 200m Schmetterling und Rücken die vierte Medaille in Berlin und sein erster Titel in der offenen Klasse überhaupt. Hinzu kam in den zurückliegenden Tagen die Bronzemedaille für Paul Hentschel (SC Chemnitz) über die 400m Lagen.

Mit insgesamt neun Medaillen schwimmen sich die Leipziger somit unter den Schwimmstandorte Deutschlands weiter nach vorn. „Das gab es für die Leipziger Schwimmer lange nicht mehr. Da können wir unseren Männern wirklich einen großen Dank aussprechen“, lobte Coach Frank Embacher die Leistungen seiner Athleten. „Zusätzlich waren es nicht nur die Medaillen. Wir hatten auch viele weitere Finalteilnahmen, wo Bestzeiten geschwommen wurde“, so Embacher, der insgesamt ein sehr positives Fazit zieht. „Es geht voran. Es freut mich, dass wir hier eine starke Truppe an den Start gebracht haben und hoffe, dass die Entwicklung jetzt so weitergeht.“

Neben den Medaillengewinnern konnte die Leipziger Schwimm-Family noch einige weitere starke Ergebnisse am letzten Wettkampftag verzeichnen. Über die 100m Lagen stellte der Neu-Leipziger Louis Dramm (Startrecht Dresdner Delphine) in 55,66 Sekunden einen neuen Deutschen Altersklassenrekord bei den 16-Jährigen auf. Thomas Rohmberger (SV Zwickau) schwamm über die 100m Lagen im A-Finale in 54,60 Sekunden auf Platz fünf. Gleiches gelang der in Hamburg trainierenden, aber für die SSG Leipzig startenden Lucie Kühn (28,07). In den B-Finals über die 400m Freistil bzw. 50m Rücken konnten Paul Hentschel (3:48,65) und Jeremy Colin Pfeiffer (SSG Leipzig, 24,79) als jeweils Erster anschlagen.

Quellenverweis „SSG Leipzig / thesportpicturepage“

Zurück